Aktuelles

Grippe-Impfung

Es sind noch Grippeimpfstoffe vorrätig (Stand 21.1.2024). Kinder und deren Eltern können sich bei uns impfen lassen.

 

Die echte Grippe (Influenza) ist – wie auch normale Erkältungen (grippale Infekte) – sehr ansteckend. In Kindergärten und Schulen kann sie sich schnell von Kind zu Kind oder über Gegenstände verbreiten.

Kinder mit Vorerkrankungen erkranken häufig schwerer an Grippe als gesunde Kinder. Komplikationen wie beispielsweise Lungenentzündungen treffen besonders Kinder mit geschwächtem Immunsystem oder jene, die bereits an Lungen- oder Herzkrankheiten leiden.

 

Kinder ohne Vorerkrankungen können auf Wunsch ebenfalls geimpft werden. 

 

Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt die jährliche Grippeimpfung allen Kindern ab 6 Monaten, die ein höheres Risiko für einen schweren Verlauf der Grippe haben, weil sie unter bestimmten Vorerkrankungen leiden, wie zum Beispiel:

  • chronische Krankheiten der Atmungsorgane (inklusive Asthma)
  • Herz- oder Kreislauferkrankungen
  • Leber- oder Nierenkrankheiten
  • Diabetes oder andere Stoffwechselkrankheiten
  • chronische neurologische Krankheiten wie Multiple Sklerose
  • angeborene oder später erworbene Störungen des Immunsystems oder HIV

Grippeimpfung bei Kindern (impfen-info.de)

 

eRezept

Liebe PatientInnen,

am 1.1. 2024 wurde das elektronische Rezept für gesetzlich versicherte PatientInnen verbindlich eingeführt. Sicherlich wird es etwas Zeit brauchen bis alles reibungslos läuft. 

So funktioniert das eRezept:

Google-Bewertungen

Wir geben uns alle Mühe, auch bei sehr viel Arbeit stets freundlich und hilfsbereit zu bleiben. 

Wir freuen uns über konstruktive Kritik und natürlich noch mehr über ein Lob -  natürlich nicht nur im Internet, sondern auch im Behandlungszimmer.

Leider erreichen uns sehr negative Rezensionen meist von Menschen, die sich in einer Situation ärgern und "Dampf ablassen" wollen. Regelmäßig sogar mit Mobilisierung von Freunden und Familien, die ohne uns zu kennen negative Bewertungen vervielfältigen.

Wir möchten Sie höflich bitten, doch vor einer rufschädigenden Bewertung einmal tief durchzuatmen und uns anzusprechen.

Leider fühlen wir uns gezwungen Im Falle von diffamierenden oder beleidigenden Kommentaren ggf. rechtliche Schritte einzuleiten.

 

 

Verhaltenskodex in der Praxis

Aus gegebenem Anlass möchten wir darauf hinweisen, dass wir uns einen höflichen Umgangston in der Praxis wünschen, so wie Sie ihn auch von uns erwarten können. 

Leider kommt es regelmäßig vor, dass vor allem unser Team beschimpft und sogar aggressiv angegangen wird. 

In solchen Fällen behalten wir uns vor, Anzeige zu erstatten und ein sofortiges Hausverbot auszusprechen. 

In Fällen von gestörtem Vertrauensverhältnis kann der Behandlungsvertrag aufgekündigt werden.